Zoll und Steuern bei USA Bestellungen
Ratgeber

Ab welchen Beträgen bei USA Bestellungen Steuern und Zoll anfallen

Bestellt man Ware aus den USA nach Deutschland werden ab bestimmten Bestellsummen Einfuhrabgaben fällig. In diesem Artikel klären wir auf bis zu welcher Höhe keine Einfuhrumsatzsteuer und Zoll anfallen. Achtet man auf diese Obergrenzen kann man sehr günstig auch als Europäer in US Online-Shops bestellen. 

Keine Einfuhrabgaben für Bestellungen kleineren Werts

Vielen ist es gar nicht bewusst: Doch bis zu einer bestimmten Bestellsumme fallen beim Import von Waren, also auch Bestellungen aus den USA, keine Einfuhrabgaben an. Dieser Betrag liegt in der EU bei 22€ Warenwert inklusive Porto.

Bestellt man Ware nach Deutschland kann man sich freuen: Der Deutsche Zoll bittet aufgrund der sogenannten Kleinbetragsregelung erst ab 26,30€ Warenwert zur Kasse. Über dem Betrag von 26,30€ fällt die sogenannte Einfuhrumsatzsteuer an. Sie entspricht der uns bekannten Mehrwertsteuer, also in den meisten Fällen 19% des Warenwerts.

Rechenbeispiel für Bestellungen mit einem Warenwert über 26,30€

Susanne hat günstige UGG Boots für 120$ in einem US-Shop entdeckt und bestellt diese an eine deutsche Adresse. Für den internationalen Versand nach Deutschland fallen zusätzlich 15$ an.

Um den Warenwert zu berechnen muss der Euro Warenwert für Ware inklusive Versandkosten ermittelt werden. Den aktuellen Kurs hierfür gibt es auf der Website des deutschen Zolls {LINK}. Liegt dieser beispielhaft bei 1USD = 0,85€ ergibt sich für Boots und Versand ein Wert von 114,75€.

Stiefel werden in Deutschland – wie sämtliche Modeartikel - mit 19% Mehrwertsteuer versteuert. Dies entspricht auch der Einfuhrumsatzsteuer. Bittet der Zoll Susanne nach der Bestellung also zur Abholung sind 0,19 x 114,75€ = 21,80€ Steuern fällig. Sie hat folglich final 136,55€ für ihre UGG Boots gezahlt. Im Vergleich zu deutschen Preisen wohl immer noch ein Schnapper.

Die Einfuhrumsatzsteuer liegt immer bei 7% oder 19% Prozent bei Bestellungen nach Deutschland. Die meisten Bestellungen, sind es nicht etwa Bücher oder Lebensmittel (beide 7%), werden beim höheren Satz von 19% Einfuhrsteuer liegen. Mit einer höheren Einfuhrumsatzsteuer als 19% braucht man als Privatperson nicht zu rechnen.

Bei Bestellungen über 150€ mögliche Zollkosten beachten

Teurer werden kann es allerdings bei Bestellsummen über 150€. Ab diesem Betrag fällt nämlich bei US Bestellungen zusätzlich zur Einfuhrumsatzsteuer noch Zoll an. Die Höhe des Zollsatzes variiert dabei für die allermeisten Privatbestellungen nach Deutschland von 0% bis 17,5%. So müssen Smartphones oder Notebooks – die Apple Jünger freuts – bis auf die Einfuhrumsatzsteuer nicht verzollt werden, da der Zollsatz 0% beträgt. Schuhe aus Leder haben beispielsweise einen Zollsatz von 8%. Daher zurück zu unserem Rechenbeispiel:

Rechnenbeispiel bei einem Warenwert über 150€:

Da die UGG Boots so günstig sind bestellt Susanne gleich noch ein Paar für ihre Schwester. Der Versand bleibt gleich. Der Warenwert ihrer Bestellung beträgt nun 120$ für das erste Paar + 120$ für das zweite Paar + 15$ Versand = 255$. Dies wiederum entspricht 216,75€ nach dem Umrechnungskurs des Zolls.

Mit diesem Warenwert rutscht Susanne über die Zollfreigrenze von 150€. Es fällt in diesem Fall Zoll und Einfuhrumsatzsteuer an, in ihrem Fall 8% Zoll und 19% Einfuhrumsatzsteuer on top: 216,75€ x 0,08 = 17,34€

Die Ware mit Zoll ist die Berechnungsgrundlage für die Einfuhrumsatzsteuer: 234,09 x 0,19 = 44,48€

Die Gesamtabgaben beim Zoll in Höhe von 61,82€ führen zu 278,57€ Gesamtkosten für 2 Paar UGG Boots.

Wie hätte Susanne sparen können? Durch die Bestellung für ihre Schwester rutscht sie über die Zollfreigrenze.  Hätten beide einzeln und für sich bestellt wären Sie unter der Zollfreigrenze geblieben. So zahlen sie 2,74 € mehr als bei Einzelbestellungen.

Rechnen lohnt sich also. Gerade wenn die Versandkosten bei größeren Bestellungen auch steigen kann es sinnvoll sein kleinere Bestellungen zu tätigen. Hilfe gibt hier der Import-Shopping.de USA Zollrechner mit dem die Einfuhrumsatzsteuer als auch Zoll für Bestellungen aus den USA nach Deutschland sehr genau ermittelt werden können.

Dein Kommentar

 
 
 

Deine E-Mail bleibt privat und dient ausschließlich zu deiner Identifizierung.

* Pflichtfelder

Deine Antwort

 
 
 

Deine E-Mail bleibt privat und dient ausschließlich zu deiner Identifizierung.

* Pflichtfelder
Profilbild von Slingeding
Frage von
Keine Antworten

Steuergerät Aus- und Einfuhr zwecks Reparatur

Ich plane, das Steuergerät meines POLARIS Slingshot (Trike) zur Reparatur in die USA zu senden und dann repariert von dort zurück zu erhalten.
Der Wert der Reparaturleistung wird vermutlich bei um die 100$ liegen.
Kann mir jemand Tipps zur korrekten Vorgehensweise geben?

Registrierung

Neues Benutzerprofil erstellen